Youtube zeigt mehr unüberspringbare Werbung

Gut für Inhalteanbieter, schlecht für Zuschauer: Youtube erlaubt künftig wesentlich mehr Kanälen das Anbieten von Werbung, die nicht übersprungen werden kann. Das dürfte auf der Plattform sicher spürbar werden.

Ab Ende August 2018 haben immer mehr Kanäle die Auswahl, ob Werbung vor oder während der Videos nach 5 Sekunden übersprungen werden darf. Betroffen sind die Mitglieder im Youtube Partner Program, also Kanäle mit mindestens tausend Abonnenten, die innerhalb von zwölf Monaten mindestens 4.000 Stunden an Material angeschaut haben.

Bisher durften ein paar besonders große Anbieter die Werbezeit festlegen. Mit der Änderung dürfte es wesentlich mehr vollständige Werbeclips geben. Kein Wunder, schließlich gibt es mit dieser Art von Werbung etwas mehr zu verdienen.

Denkbar ist auch, dass die Einnahmen sinken, weil z. B.ein Kanal ein Publikum hat, das nicht besonders gut auf Werbung reagiert und somit seltener vorbeischaut. Mit Hilfe der Analysetools, die YouTube bereitstellt, dürften die Inhalteanbieter das sicher gut herausfinden. Es könnte sich die Umstellung aber finanziell trotzdem lohnen. Inhalteanbieter können auch ältere Videos ohne allzu großen Aufwand auf die neue Monetarisierung umstellen. Entgegensteuern kann man immer.

Für YouTube könnte sich das Ganze auch lohnen, schließlich profitiert Google bzw. Alphabet, die Firma hinter YouTube, davon, wenn Werbung vollständig gezeigt wird. Oder wenn mehr Zuschauer von der Werbung genervt sind, und sich ein monatliches Abo von YouTube Premium holen. Für 12€ monatlich bekommt man werbefreies YouTube. Man wird abwarten müssen, wie sich das alles entwickelt.

Schreibe einen Kommentar