Xmarks Premium statt Firefox Sync

Firefox Sync war bisher meine favorisierte Lösung zur Synchronisierung meiner Lesezeichen und Passwörter. Allerdings hat Firefox Sync immer wieder (und leider auch immer öfter) das Problem, dass bereits gelöschte Lesezeichen wieder auftauchten und teilweise sogar meine gesamten Lesezeichen durcheinander brachten. Die Korrektur war zum Glück nicht immer zeitintensiv, aber nervend.

In solchen Fällen hätte ich mir gewünscht, direkt bei Firefox Sync nachzuschauen was da los ist, z. B. über eine Weboberfläche. Diese bietet Firefox Sync leider nicht an.

Ich habe in solchen Fällen meist ein intaktes und aktuelles Profil von einem meiner Rechner genommen und dieses auf meine anderen Rechner verteilt (sind zum Glück nur 4). Anschliessend wurde Firefox Sync komplett neu synchronisiert. Somit funktionierte das Sync’en wieder. Bis zum nächsten Mal.

Meine Geduld war allerdings schon ziemlich am Ende, und so hat mich der letzte Vorfall anfang diesen Jahres zum Umdenken bewogen. Firefox Sync musste weg und was anderes/besseres her: Xmarks. Der Service war mir schon immer aufgefallen, vor (sehr) langer Zeit hatte ich kurz Bekanntschaft geschlossen. Leider war der Service zu dieser Zeit recht fehlerbehaftet, daher habe ich ihn wieder vom Rechner geschmissen.

Inzwischen hat sich sehr viel getan und Xmarks ist eine verdammt gute Konkurrenz zu Firefox Sync geworden – nein, sie ist sogar noch besser. Nicht nur dass all meine Lesezeichen und Passwörter zwischen einzelnen Rechnern synchronisieren kann, auch die Möglichkeit diese Browserübergreifend zu synchronisieren hat es mir angetan. So ist selbst mein iPhone immer mit den aktuellen Lesezeichen ausgestattet, selbst wenn ich sie im Firefox hinzufüge. (Für Interessierte: das läuft folgendermassen ab: FF <-> Xmarks <-> Safari <-> MobileMe <-> iPhone). Sehr praktisch und komfortabel 🙂

Auch sehr praktisch und ein großer Vorteil gegenüber Firefox Sync: die Weboberfläche. Sollte es einmal Unstimmigkeiten bei den Lesezeichen geben, kann ich nachschauen online nachschauen.
Für das iPhone gibt es natürlich auch eine iPhone App. Diese funktioniert aber nur mit einem Premium Zugang. Und mal ehrlich: $12 für 1 Jahr sind nun wirklich nicht viel und diesen Service mehr als wert. Mir war es das! 🙂

, ,

2 Antworten zu Xmarks Premium statt Firefox Sync

  1. offroadbiker 27. Januar 2011 at 23:20 #

    Bekanntes und gutes add-on für Browsers.
    Nutze es selbst um Firefox-Lesezeichen mit Safari auf dem Mac abzugleichen.
    Von dort gehts via MobileMe auf iPhone und nun auch aufs iPad.

    Da du – so wie du es schreibst – auch MobileMe besitzt, wozu dann noch die Xmarks App mit Premium Zugang kaufen?

    • Christian 28. Januar 2011 at 05:06 #

      Zwei Gründe: Xmarks ist es mir wert und ich möchte einen – wenn auch kleinen – Beitrag dazu leisten, dass die Weiterentwicklung von Xmarks gesichert ist. Xmarks gäbe es wohl nicht mehr, wenn LastPass es nicht gekauft hätte.
      Der zweite Grund: die Synchronisation klappt nur, wenn der Mac läuft. Da ich aber auch recht viel mit Windows mache, klappt das nicht immer.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: