WordPress Geschwindigkeit optimieren

Nachdem ich hier ja schon geschrieben habe, dass meine WordPress Installation beim Pingdom Test einen Performance Grade von 100 hat, möchte ich hier kurz beschreiben, welche Plugins ich hierzu verwende.

Unter der Haube werkelt nginx mit PHP 5. PHP 7 hatte ich kurzzeitig im Einsatz, leider gibt es damit aber noch einige Probleme. So kam es vor dass der Ladevorgang mit einer weißen Seite und dem nichtssagendem Test „No input file specified“ abbrach, oder die Seite kam, dass wp-config.php schon existiert und ich das Setup erneut ausführen soll. Ganz schlecht. Daher hab ich wieder PHP 5 im Einsatz, und ein paar Plugins zur Optimierung.

Mein VPS Server liefert die Daten übrigens immer noch von einer drehenden Platte, keiner SSD – Upgrade werde ich wohl demnächst durchführen. Aber selbst ohne SSD ist die Performance ja schon atemberaubend.

Also folgende Plugins zur Optimierung sind im Einsatz:

Da meine Seite mit SSL gesichert ist, aber es hin und wieder vorkommt dass unverschlüsselte Daten geladen werden können, ist noch

im Einsatz. Leider hilft das auch nicht viel, wenn die externe Quelle kein HTTPS anbietet und die Daten per HTTP sendet. Die Browser melden dann eine unsichere Verbindung.

Des weiteren laufen noch die folgenden Plugins:

Meine Einstellungen der einzelnen Plugins:

Autoptimize

autoptimize1 autoptimize2 autoptimize3 autoptimize4

Harrys Gravatar Cache

Hier hab ich die Standardeinstellungen gelassen

Query Strings Remover

Hat keine Einstellungen

Die restlichen Plugins können von jedem so eingestellt werden, wie er sie wünscht.

Ich hoffe ich konnte einen kleinen Einblick verschaffen und vielleicht dem einen oder anderen einen Tipp hiermit geben.

, , , ,

Bisher keine Kommentare.

Kommentar verfassen