Update beim Projekt Abspecken

Keine Ahnung in welcher Woche ich mich nun befinde, hab einfach nicht mehr mitgezählt. Es sind inzwischen gut 5 Monate vergangen und ich habe insgesamt 30kg abgenommen. Eine gute Leistung, finde ich. So richtig stolz kann ich aber darauf auch nicht sein, ich hätte mir all das Gewicht gar nicht erst „anfressen“ müssen.

Was auch noch richtig gut funktioniert und mir sehr viel Spass macht, ist mein Laufsport. Gut, ich walke ja nur, aber da hat sich auch viel verbessert. Meine Kondition ist wesentlich besser geworden, die Anfangsprobleme sind auch weg und – jetzt bitte nicht lachen – mir gefallen meine Beine 🙂 Die haben nicht nur vom Umfang abgenommen, sondern auch an Form gewonnen. Macht mich schon etwas stolz. Was auch gut an Form gewonnen hat, ist mein Po. Mir gefällt er jetzt auch besser als vorher. Wie gut er allerdings wirklich geworden ist, lasse ich die Frauenwelt entscheiden 😉

In diesem Sinne, ich mache weiter.

, ,

3 Antworten zu Update beim Projekt Abspecken

  1. Markus 17. November 2011 at 10:56 #

    Beste Grüße aus Phuket.

    Bin beim Austesten Deines cp-minimal-Themes auf diese Webseite gestoßen und da ist mir natürlich das Abnehmen-Tag in die Augen gesprungen und ich habe weitergeklickert.

    Ich selber bin auch IT-Murkler und nehme seit ca. 20 Jahren ab. Meistens habe ich mit dem JoJo-Effekt die Kilos schneller wieder drauf gehabt, als ich abgenommen habe. Da sich der Körper nämlich für ca. +1 Jahr an die verringerte Energiezufuhr gewöhnt hat, benötigst Du später halt auch viel, viel weniger Plus-Kalorien um schnellstens wieder zuzunehmen.

    Ich selber benutze die WWW- und Android-Version von myfitnesspal.com und bin wirklich extremst zufrieden mit meinem Logbuch dort. Zum ersten Mal konnte ich (innerhalb von 1 Jahr) 15 Kilo abnehmen und am allerwichtigsten …

    … ich habe durch das Anlegen von eigenen Rezepten und Essens-Zusammenstellungen meine Gerichte verändert – und esse nur gesundes Zeugs – aber mit viel Fett.

    Hintergrund ist nämlich der, daß ich – ohne Fett – gar kein Sättigungs-Gefühl habe. Das schlimmste ist halt ein Grün-Zeugs-Salat mit einer Vinegrette. Da bin ich nach 5 Minuten wieder hungrig.

    Mit dieser App und der Webseite habe ich wirklich fundamental meine Essens-Gewohnheiten geändert … und esse jetzt Dinge, die mir schmecken … und mich glücklich machen – sprich FETT 😎

    … aber halt in Maßen und immer schon mitgelogged.

    Bis dann und alles Gute
    Markus

  2. Sabrina 4. Dezember 2014 at 22:35 #

    30 Kilo in 5 Monaten sind eine beachtliche Leistung. Was mich hierbei brennend interessiert: Wie sieht der Stand heute aus? Sind da noch Kilos verlorengegangen oder vielleicht wieder dazugekommen?

    • Christian 5. Dezember 2014 at 09:53 #

      Leider sind wieder ein paar dazu gekommen. Ich hatte gesundheitlich und privat einiges zu verarbeiten, dabei ist der Sport auf der Strecke geblieben. Ich plane aber wieder damit anzufangen. Wann, weiß ich leider noch nicht.

Schreibe einen Kommentar