Piwik und die Feedburner Statistiken

Piwik ist die Open Source Alternative zu Google Analytics, das mit Hilfe von Plugins erweitert werden kann. Eines dieser Plugins bietet die Einbindung von Feedburner Statistiken. Die Installation des Plugins und dessen Konfiguration ist relativ einfach.

Zuerst muss im Feedburner Dashboard die Awareness API aktiviert werden. Das geht wie folgt: im Dashboard klicken wir zuerst auf Publicize,

dann auf Awareness API. Im Normalfall ist diese Funktion deaktiviert und kann mit Activate aktiviert werden. Am Ende sollte die Anzeige so aussehen:

Im nächsten Schritt holen wir uns das Feedburner Plugin für Piwik (Direktdownload), entpacken es und kopieren den Feedburner Ordner per FTP in das Verzeichnis plugin der Piwik Installation.

Nun wird das Plugin aktiviert. Dazu rufen wir uns die eigenen Piwik Startseite auf und fügen im Dashboard ein neues Widget hinzu:

In der Übersicht wählen wir Feedburner -> Feedburner Statistics

Das Widget ist nun aktiviert und erscheint auch schon im Dashboard, höchstwahrscheinlich mit ein paar Fehlermeldungen. Diese ignorieren wir vorerst und scrollen bis zum Textfeld in dem wir unseren Feedburnernamen eingeben:

Es wird nicht die gesamte Feedburner URL benötigt, sondern wirklich nur der Name. Beispiel: meine Feedburner URL wäre http://feeds.feedburner.com/cproell -> im Feld muss also nur cproell eingetragen werden. Das Plugin generiert sich daraus die passende URL selber.

Fertig! Jetzt erscheinen die Feedburner Statistiken im Piwik Dashboard.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen