Photo Stream ohne iPhoto

Gestern habe ich auf Macworld einen schönen Tipp gefunden. Wer iCloud und Photo Stream nutzt, kann sich seine gemachten Bilder auch ohne iPhoto ansehen. iCloud speichert die Bilder nämlich automatisch auf dem Mac. Das ist auch der Grund warum beim Start von iPhoto der Photo Stream bereits da ist. iPhoto importiert hier nicht selbst aus der Cloud.

Durch diesen Tipp kann man sich einen intelligenten Ordner im Finder, genauer der Seitenleiste, anlegen, in dem alle Bilder des Photo Streams gespeichert sind.

Im Finder geht man zuerst in den Library Folder. Da dieser seit Lion versteckt ist, muss man ihn manuell angeben. Dazu im Menü „Gehe zu“ auf „Gehe zum Ordner…“ oder einfach die Tastenkombination Shift+CMD+G (Shift+Apfel+G) drücken und im darauffolgenden Fenster „~/Library“ eingeben.

Als nächstes geht man zu den folgenden Ordnern: Application Support -> iLifeAssetManagement -> assets -> sub. Im letzten Ordner dürften sich einige Ordner mit langen Zahlen- und Buchstabenkolonnen. In diesen Ordnern befinden sich die Bilder des Photo Streams.

Sub Folder

Allerdings möchte keiner hier manuell suchen, also behelfen wir uns mit der intelligenten Suche des Finders. Also kurz CMD+F (Apfel+F) gedrückt, bei Durchsuchen auf „sub“ klicken (wir wollen ja nur diesen Ordner nach Bildern durchsuchen und nicht den gesamten Mac), die „Art“ auf „Bild“ stellen und schon müssten alle Photo Stream Bilder erscheinen.

Als nächstes kann diese Suche gespeichert werden und gleichzeitig in die Seitenleiste des Finders verfrachtet werden. Schon ist der Photo Stream immer verfügbar. Sobald neue Bilder hinzugefügt werden, erscheinen sie automatisch in diesem Ordner.

Fertig. So muss also nicht jedesmal iPhoto aufgerufen werden, nur weil man schnell mal ein Bild braucht.

 

Schreibe einen Kommentar