iTerm 2 – DNS Lookup Issue

Ich nutze iTerm gerne und hab bei der Meldung schon etwas geschluckt. Der Bug besteht schon seit Version 3.0.0 und ist echt nicht ohne. Im Schlimmsten Fall werden Passwörter im Klartext über den DNS Server des Internetproviders versendet.

Aber zum Glück haben die Entwickler bereits reagiert und die fehlerbereinigte Version 3.1.1 bereitgestellt.

Also bitte dringend einspielen!

Wer generell diese Funktion deaktivieren will, kann dies selbstverständlich auch tun:

iTerm 2 Einstellungen > Advanced > Perform DNS lookups to check if URLs are valid? > NO

iTerm 2 Einstellungen > Pointer > CMD-Click Opens Filename/URL (Semantic History)

Hier noch die Stellungsnahme des Entwicklers:

iTerm2 added a feature in version 3.0.0 which would perform DNS requests on the text under the cursor to get a hint whether it was a clickable URL. This was a bad idea because DNS requests are not privacy-preserving. The feature has been disabled by default in 3.1.1 in commit e4eb1063529deb575b75b396138d41554428d522.

I don’t have an excuse: I just didn’t give this issue enough thought. I apologize for the oversight and promise to be more careful in the future. Your privacy will always be my highest priority.

-George

Update:

Find a post-mortem here: #6068

Bisher keine Kommentare.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: